CBD (Cannabidiol) wird immer beliebter, ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen den speziellen Inhaltsstoff der Cannabispflanze, um Ihr Wohlbefinden zu steigern. Anwender von CBD-Extrakten berichten über viele positive Erfahrungen und gesundheitliche Benefits. Wenn man CBD zu sich führen möchte, gibt es die unterschiedlichsten Darreichungsformen. Am beliebtesten sind nach wie vor die unterschiedlich konzentrierten CBD-Öle bzw. CBD-Extrakte. Doch auch Kapseln, CBD Tees oder CBD-Kosmetik werden zur Erreichung von Gesundheitszielen erfolgreich eingesetzt.

Am häufigsten genutzt - das CBD-Öl

CBD-Öl ist von allen Darreichungsformen mit Cannabidiol das beliebteste Produkt. Es ist einfach zu dosieren und vor allem auch in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich. Somit kann es sehr individuell eingesetzt werden und die Verzehrempfehlung je nach individuellem Bedarf hochgeschraubt oder reduziert werden. Die Tropfen sollte man kurz im Mund behalten (ca. 20-30 Sekunden) bevor sie geschluckt werden, wodurch eine gute Bioverfügbarkeit bzw. Aufnahme im Körper durch die Mundschleimhaut gewährleistet wird. Neben speziellen Naturextrakten und Vollspektrumölen mit Cannabidiol sind auch Kombinationspräparate (beispielsweise mit Hanfblättern und Mikronährstoffen) erhältlich. So kann jeder ganz individuell sein ideales Produkt für den zielgerichteten Einsatz finden. Wichtig dabei: Cannabidiol sollte immer aus einer pflanzlichen Quelle stammen und nicht künstlich zugesetzt werden, deswegen ist man gut beraten, wenn man auf Markenqualität achtet.

CBD Kapseln - die gute Alternative zum CBD-Öl

Insbesondere für geschmackssensible Personen, denen die Darreichungsform des Öls an sich nicht zusagt sind CBD Kapseln eine sehr gute Alternative. Allerdings haben die Kapseln einen kleineren Nachteil – sie sind nicht ganz so individuell dosierbar. Dafür haben sie jedoch die Vorteile, dass sie einfach eingenommen werden können, eine exakte Dosierung gegeben pro Kapsel geben, für die Einnahme unterwegs und auf Reisen sowie auch geschmacksneutral sind. Bei Kapseln sollte man auf vegane Ölkapseln achten, die vom Körper ausgezeichnet verwertet werden können.

CBD Tee – die schnelle Hilfe bei Stress

CBD Tee ist vor allem deshalb sehr beliebt, da man zum einen bei einer Tasse Tee hervorragend entspannen kann und zum anderen der Inhaltsstoff CBD dazu beiträgt. Viele der CBD-Nutzer haben in der Regel auch CBD Tee zu Hause, um sich am Abend einen Entspannungstee zu gönnen, um besser schlafen zu können oder einfach vom Alltag abzuschalten. Zudem eignet er sich auch sehr gut, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Zusätzlich befinden sich neben Cannabidiol noch viele weitere sekundäre Pflanzenstoffe und ätherische Öle in der Teetasse.

CBD Kosmetik – Hilfe von außen

Das Phytocannabinoid aus der Hanfpflanze kann nicht nur innerlich zum Einsatz kommen, sondern auch von außen eine positive Wirkung haben. CBD bietet eine effektive Lösung bei hartnäckigen Hautproblemen oder Muskelverspannungen. Auch bei Neurodermitis, Akne und rissiger Haut wird es gezielt eingesetzt.

Hanf – ein wahres Superfood

Aber nicht nur das Phytocannabinoid CBD aus der Hanfpflanze hat Benefits. Auch Hanf an sich erweist sich als wahres heimisches Superfood. Hanfprotein ist eine natürliche Eiweißquelle und enthält alle essentiellen Aminosäuren. Es ist die verträgliche und nachhaltige Alternative zu Reis-, Soja- oder Milchprotein. Oder wussten Sie, dass die kleinen Hanfsamen über 30 Prozent Fett enthalten und dabei reich an ungesättigten Linolen- (Omega-6-Fettsäure) und Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure) sind? Im Hanfblattpulver liegt die Pflanzenkraft in Form des gesamten Pflanzenstoffspektrums (unter anderem Terpene und Flavonoide etc.)

CBD und Mikronährstoffe – eine optimales Zusammenspiel

Bei speziellen Gesundheitszielen empfiehlt es sich neben CBD Produkten ebenso die orthomolekulare Medizin, also den Einsatz von körperbekannten Mikronährstoffe, miteinzubeziehen. Die Kombination aus Nutzhanf gewonnenen bioaktiven Pflanzenstoffen und orthomolekularen Ansätzen bietet ein breites Spektrum an unterschiedlichen Komplettlösungen für den bedarfsgerechten Einsatz - etwa für besseren Schlaf, starke Knochen, mehr Stressresistenz oder eine schönere Haut.

Anwendung der unterschiedlichen CBD Produkte

Natürlich ist die Anwendung der unterschiedlichen Produkte unterschiedlich. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam. Die Dosierung ist individuell und es empfiehlt sich mit der angegebenen Dosierung zu starten und bei Bedarf anzupassen. Kommt es zu unerwünschten Nebenwirkungen wie Durchfall, Übelkeit oder auch Erbrechen, Schwindel und Kopfschmerzen ist die Einnahme zu unterbrechen, die Verzehrempfehlung zu reduzieren bzw. zu beenden. Ein weiterer Vorteil von CBD ist aber auch, dass der Wirkstoff vollkommen natürlich ist und auch keine nennenswerten Nebenwirkungen aufweisen kann. Im Gegensatz zu chemischen Mitteln, die teilweise sehr starke Begleiterscheinungen haben, macht CBD nicht abhängig oder es tritt auch kein Gewöhnungseffekt ein. Dies heißt, dass anders als bei Medikamenten nicht immer mehr eingenommen werden muss, dass eine Wirkung eintritt. CBD kann sogar teilweise nach ein paar Monaten der Einnahme herunterdosiert werden.