CBD Produkte lassen sich inzwischen in verschiedenen Ausführungen im Internet bestellen. Das Bekannteste davon ist das CBD Öl. Die Einnahme ist besonders einfach und die Produkte sind individuell dosierbar. Praktisch ist die Einnahme von Kapseln. Welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Produkte tatsächlich haben, soll in folgendem Artikel behandelt werden.

CBD Öl vs. CBD Kapseln – was ist besser?

CBD Öl wird in der Regel mit einem reinen Trägeröl in dunklen Flaschen geliefert. Das CBD Extrakt wird mit reinem Hanföl, welches ein besonders hochwertiges Trägeröl ist, vermengt. Premium Extrakte schmecken angenehm mild, herkömmlich Extrakte haben eine kräftige Hanfnote. Der Geschmack ist nicht jedermanns Sache, sodass es einigen schlicht nicht möglich ist, CBD in flüssiger Form zu sich zu nehmen. Trotzdem sollten wir festhalten, dass die Einnahme eines Öles wesentlich effektiver sein kann. So tropft man sich die einzelnen Tropfen unter die Zunge und lässt das Öl über die Schleimhäute einziehen. Dadurch gelangen die Inhaltssstoffe direkt in den Blutkreislauf und zu denjenigen Rezeptoren, an welche sie anknüpfen sollen. Zwar kann CBD Öl auch gegessen oder mit Wasser eingenommen werden, der schnelle und direkte Effekt bleibt aber aus, sodass es zu einer verzögerten und verminderten Wirkung kommen kann. Der Grund ist simpel. Das Öl muss sich zusammen mit den Nahrungsbestandteilen im Magen- und Darmtrakt verteilen und zersetzen. So kann es dauern, ehe das CBD an den richtigen Stellen aufgenommen werden kann. Vieles vom CBD selbst bleibt sogar zusammen mit der Nahrung im Darm und wird einfach mit verdaut.

Cannabidiol ist nicht in Tablettenform erhältlich, sondern in CBD Kapseln. CBD- Kapseln sind eine geschmacksneutrale, praktische Darreichungsform für Cannabidiol. In den Kapseln befindet sich das hochwertige CBD-Extrakt in öliger Form oder CBD vermengt mit Hanfblattpulver in Pulverform. Wenn man die Zufuhrmenge an CBD kennt, die einem guttut, sind Kapseln eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit um Cannabidiol zuzuführen.

Wirkung von CBD Kapseln

Generell haben die Kapseln eventuell den Nachteil, dass die Effekte gegenüber dem Öl etwas verzögert eintreten. Eine schnellere Wirkung ist nämlich über die Mundschleimhaut zu erreichen, was bei akuten Beschwerden definitiv besser ist. Bei einer längerfristigen Einnahme gleichen sich die Effekte allerdings wieder aus. Bei Pulverkapseln wird die Einnahme zu den Mahlzeiten empfohlen. Gelatinefreie Ölkapseln könne auch gerne zwischen den Mahlzeiten verzehrt werden. Frei von Gelatine – ist vor allem für Veganer bzw. Vegetarier bedeutend. Spezielle Pflanzenfaser Kapseln, die mit dem öligen Extrakt befüllt werden, machen CBD Kapseln als vegane Zubereitung möglich.

CBD Öl und Kapseln in Kombination einnehmen?

Generell spricht nichts dagegen, beide Darreichungsformen miteinander zu kombinieren. Immerhin handelt es sich um ein und denselben Wirkstoff. Beispielsweise können die Kapseln aufgrund ihrer vereinfachten Einnahme täglich als Nahrungsergänzungsmittel gegen Stress oder einfach zum Schutz vor oxidativem Stress eingenommen werden. Bei akuten Vorfällen können diese mit CBD Öl in Tropfenform bei Bedarf ergänzt werden. Besonders ganzheitlich sind Kapseln mit CBD oder Hanfblattpulver in Kombination mit Mikronährstoffen. Die Kombination von CBD mit orthomolekularen Substanzen, kombiniert die Pflanzenmedizin mit den orthomolekularen Methoden und präsentiert dadurch komplementäre Lösungen bei Alltagsproblemen und sorgt für mehr Leistungsfähigkeit, Elan, Vitalität und Freude.

Wichtig bei allen Produkten ist, die richtige Konzentration und Menge zu konsumieren. Hierfür darf natürlich entsprechend experimentiert werden. Bei den Ölen empfiehlt es sich, mit wenigen Tropfen pro Tag zu beginnen und diese Menge wöchentlich zu erhöhen, ehe die gewünschte Wirkung eintritt. Bei Cremes und Salben gibt es keine solche Mengenerhöhung, allerdings können beispielsweise Hautentzündungen oder Schuppenflechte auch innerlich mit CBD Kapseln oder CBD Öl in Kombination mit Mikronährstoffen nutrikosmetisch behandelt werden.

Fazit

CBD Öle schmecken unterschiedlich gut, unter der Zunge aufgetragen kommt es aber auch nicht mit den Geschmacksnerven in Berührung. Wer die Einnahme auf diese Weise trotzdem scheut, der kann sich den CBD Kapseln zuwenden. Sie sind geschmacksneutral und lassen sich leicht mit Wasser einnehmen. Die verzögerten Effekte sind hierbei allerdings ein Nachteil, sodass in akuten Situationen das Öl zu bevorzugen ist. Ein großes Plus von Kapseln ist es, dass auch sinnvolle Kombinationen mit Mikronährstoffen oder Hanfblattpulver, für den gezielten Einsatz, verfügbar sind.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen:
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung und sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Verhütung von Krankheiten gedacht. Sie ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information oder Produkte ergeben. Die abgebildeten CBD-Produkte und Mikronährstoffe werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten, stellen keinesfalls einen Ersatz für irgendein verschriebenes Medikament dar und dürfen bei Schwangerschaft oder Stillen nicht angewendet werden. Alle Texte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.