Der Vergleich zwischen den Effekten von CBD und dem Schlafhormon Melatonin wurde bisher kaum in Studien untersucht. Zwei Studien aus den USA zeigen nun aber spannende Ergebnisse. Mehr dazu im folgenden Magazinbeitrag.

Forschungshintergrund

Die bisherigen Studien zu potenziellen schlaffördernden Effekten von CBD liefern noch keine eindeutigen Belege. Dies liegt vor allem daran, dass zu dieser Thematik bisher kaum klinische Studien (am Menschen) durchgeführt wurden. Desto erfreulicher ist es, dass in den USA zwei neue Untersuchungen durchgeführt wurden.

Kann CBD die Schlafqualität beeinflussen?

In einer aktuellen Studie untersuchten US-Forscher:innen die Auswirkungen von CBD auf das psychische Wohlbefinden sowie die Schlafqualität und -quantität.[1] 28 Teilnehmer:innen im College Alter wurden nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt. Acht Wochen lang erhielten 14 Teilnehmer:innen täglich Kapseln mit 50 mg CBD, während die übrigen 14 Teilnehmer:innen täglich ein Placebo (Scheinmedikament) einnahmen.

In Bezug auf das psychische Wohlbefinden oder die Schlafmenge gab es nach der achtwöchigen Behandlung in beiden Gruppen keine Veränderungen. Die CBD-Gruppe verzeichnete jedoch eine signifikante Verbesserung der objektiv mit einem Schlaffragebogen gemessenen Schlafqualität. Demnach könnte CBD in der Lage sein, die Schlafqualität zu verbessern.

Bestseller
CBD Sleep
Bewertung:
(71)
  • Vollspektrum CBD
  • 7,5 mg natürliches CBD pro Kapsel
  • Spezialformel mit CBD und Melatonin
  • Mit Bio-Hanfsamenöl
  • Für einen erholsamen, entspannten Schlaf
  • Zur Verkürzung der Einschlafzeit
60 Kapseln
39,90 €

Studie mit CBD und Melatonin

In dieser Studie wurden 1.793 Teilnehmer:innen nach dem Zufallsprinzip vier Wochen lang unterschiedliche Produkte verabreicht, unter anderem Kapseln, die entweder 15 mg CBD-Isolat, 15 mg CBD mit Cannabinol (CBN), 15 mg CBD mit Cannabichromen (CBC) oder 5 mg Melatonin enthielten.[2]

Die Schlafqualität wurde dann über einen Zeitraum von fünf Wochen (Ausgangswoche und vier Wochen Produktverwendung) mit Hilfe des PROMIS™ (Patient-Reported Outcomes Measurement Information System) Sleep Disturbance SF 8A bewertet, der über eine wöchentliche Online-Umfragen durchgeführt wurde.

Ergebnisse

Im Ergebnis heißt es, dass alle Produkte ein günstiges Sicherheitsprofil aufwiesen. Lediglich 12 Prozent der Teilnehmer:innen berichteten über leichte Nebenwirkungen. 56 bis 75 Prozent erlebten bei allen Produkten eine klinisch wichtige Verbesserung ihrer Schlafqualität. Es gab keine Unterschiede in der Wirkung zwischen 15 mg CBD und 5 mg Melatonin. Demnach scheinen 15 mg CBD den gleichen Einfluss auf den Schlaf zu haben wie 5 mg Melatonin. 

Fazit

Die Forscher:innen schlussfolgerten, dass die Ergebnisse darauf hindeuten, dass die Einnahme einer niedrigen CBD- oder Melatonin-Dosis sicher ist und die Schlafqualität verbessern könnte.

Quellen und Studien

[1] Kisiolek JN, Flores VA, Ramani A et. al, Eight Weeks of Daily Cannabidiol Supplementation Improves Sleep Quality and Immune Cell Cytotoxicity. Nutrients. 2023 Sep 27;15(19):4173, Download vom 24.11.2023 von [Quelle]

[2] Saleska JL, Bryant C, Kolobaric A et. al, The Safety and Comparative Effectiveness of Non-Psychoactive Cannabinoid Formulations for the Improvement of Sleep: A Double-Blinded, Randomized Controlled Trial. J Am Nutr Assoc. 2023 May 10:1-11, Download vom 24.11.2023 von [Quelle]