Jeder Tropfen ist kostbar - dieses Motto gilt auch für CBD Öl. Umso ärgerlicher, wenn dann gekleckert wird oder das Fläschchen ausläuft. Durch die Einhaltung von Hygienemaßnahmen sowie die richtige Handhabung und Lagerung kann das verhindert werden.

Nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer

Hat sich der Verschluss Ihres CBD Fläschchens geöffnet oder haben Sie gekleckert? Es passiert zwar sehr selten, dennoch kann es hin und wieder vorkommen, dass Öl ausläuft - oder wertvolle Tropfen durch einen unachtsamen Gebrauch verloren gehen. Die erste Vermutung in einer solchen Situation: Ein defektes oder undichtes Fläschchen. In den meisten Fällen liegt es jedoch an mangelnder Hygiene oder einer falschen Handhabung.

Ausgelaufenes CBD Öl ist nicht nur ärgerlich, sondern auch eine kostspielige Angelegenheit. Mit einfachen Tipps und Tricks kann verhindert werden, dass Ihr Öl ausläuft – damit Sie sich nicht mehr über verschwendete Tröpfchen aufregen müssen.

CBD Öl Anleitung: Auslaufen verhindern

Warum kann CBD Öl auslaufen?

Klassisches CBD Öl wird in Glasfläschchen abgefüllt und mit einem Schraubverschluss mit Pipette verschlossen. Die Pipette ist im Schraubverschluss befestigt. Der weiche Teil an der Spitze des Schraubverschlusses hilft, das Öl in die Pipette zu saugen. Drückt man den weichen Teil zusammen wird ein Teil der Pipettenluft herausgedrückt – und beim Loslassen das CBD Öl aufgezogen. In der Theorie kann nun die bedarfsgerechte Dosierung beginnen – doch genau ab diesem Zeitpunkt kann so einiges schief gehen.

Öl am Gewinde als Hauptgrund für ausgelaufene Fläschchen

CBD Öl ist im Vergleich zu Wasser dickflüssig und schmierig. Gelangt das Öl auf das Gewinde oder in den Deckel lässt sich das Fläschchen nicht mehr ganz schließen oder öffnet sich leicht. In einer Tasche aufbewahrt kann so wertvolles Öl auslaufen und noch dazu Tasche & Co. beschmutzen. Öl im Gewinde sollte deshalb weitgehend vermieden werden – und zwar durch:

  1. Ausreichend Hygiene
  2. Die richtige Handhabung
  3. Eine korrekte Lagerung
  4. Einen behutsamen Transport

Tipps gegen auslaufendes Öl

1. Auf Hygiene achten

Kleckern verhindern: Ein mit Öl benetzter Rand an der Öffnung des Fläschchens/am Gewinde ist einer der Hauptgründe für ausgelaufene CBD Öle. Achten Sie deshalb besonders darauf, dass Sie mit der Pipette den Rand nicht berühren und dieser trocken bleibt.

Tipps gegen Auslaufen: Das Gewinde trocken halten

Sollte es Ihnen doch passieren empfiehlt sich aus Erfahrung folgendes:

  • Das Fläschchen zuschrauben und mindestens 5 Sekunden zuhalten – so können Reste im Gewinde entweichen.
  • Ein Stück Küchenrolle mitverschrauben – und damit das Öl entfernen.

Wichtig: Nicht versuchen, das Öl mit Wasser oder Seife zu entfernen. Dabei könnte etwas vom Gemisch in das Fläschchen kommen.

Die Pipette sollte bei der Einnahme mit nichts in Berührung kommen, um Verunreinigungen und eine damit verbundene Veränderung der Beschaffenheit ausschließen zu können. Achten Sie darauf, das Pipettenglas nicht mit den Fingern anzugreifen oder es im Zuge der Dosierung mit der Zunge zu berühren.

2. Die richtige Handhabung

Vorsichtiger Umgang mit der Pipette selbst

Die Pipette sollte nicht zu voll genommen werden – um zu verhindern, dass Öl in die Kappe gelangt. Nehmen Sie deshalb nur so viel, wie Sie benötigen und ziehen Sie bei Bedarf ein zweites Mal auf.

Tipps gegen Auslaufen: Pipette nicht zu voll nehmen

Die Pipette sollte bei der Nutzung nicht senkrecht nach oben gehalten werden – auch so kann wertvolles Öl in den Deckel rinnen. Passiert das öfter kann die Funktion der Pipette mit der Zeit eingeschränkt werden – und Öl verloren gehen.

Nach der Einnahme die Pipette wieder im Fläschchen entleeren – bleibt Öl in der Pipette und fällt das Fläschchen um, kann dieses in den Deckel rinnen.

Tipps gegen Auslaufen: Pipette nicht kippen

Das Fläschchen richtig aufschrauben

Schrauben Sie das Fläschchen am Schraubverschluss auf – und drehen Sie nicht am weichen Teil herum. Das Dehnen der Spitze kann zu Schäden an der Übergangsstelle zwischen Pipette und Deckel führen.

Tipps gegen Auslaufen: Das Fläschchen richtig aufschrauben

Öle gut verschließen

In der Hektik oder aus Gewohnheit kann man schon einmal vergessen, das Öl ausreichend fest zu schließen. Daher gilt: Besser zweimal prüfen, ob das Fläschchen auch wirklich zu ist – und das Gewinde trocken. Bei Bedarf auch 5 Sekunden halten – sicher ist sicher.

Sachte schütteln

Viele schütteln Ihr CBD gerne vor Gebrauch. Dadurch verteilt sich jedoch das ganze Öl im Fläschchen – und kann bei zu schnellem Öffnen in Kontakt mit dem Gebinde kommen. Das Öl sollte deshalb nur sanft hin und her geschüttelt werden – und nicht direkt danach geöffnet.

3. Korrekte Lagerung

Aufrechte Aufbewahrung

Zwar macht es bei Fläschchen mit hochwertigem Verschluss nichts aus, wenn sie für eine gewisse Zeit eben gelagert werden - dennoch empfiehlt sich auf Dauer eine aufrechte Lagerung. Gerade wenn das Gebinde einmal nicht trocken ist oder noch Öl in der Pipette kann ein liegendes Fläschchen schneller auslaufen als ein stehendes.

Tipps gegen Auslaufen: CBD Öl aufrecht lagern

Große Temperaturschwankungen vermeiden

Große Temperaturschwankungen sollten ebenfalls vermieden werden, um Druckveränderungen im Inneren des Fläschchens auszuschließen. Allgemein sind die Öle kühl und lichtgeschützt aufzubewahren, um die Haltbarkeit positiv zu beeinflussen.

4. Behutsamer Transport

Auch für den Transport gilt: Befördern Sie das Fläschchen, wenn möglich, im aufrechten Zustand. Zur Sicherheit kann es mit einer Plastiktüte geschützt werden – sollte es wirklich zu einem Missgeschick kommen wird nichts verschmutzt und das Öl kann mithilfe der Pipette wieder in die Flasche zurückgetropft werden. Beim Transport das Öl am Glaskörper angreifen – und nicht an der sensiblen und weichen Pipettenspitze.

Tipps gegen Auslaufen: CBD Öl richtig transportieren

Video: Dos and Don´ts in der Handhabung mit CBD Öl

Folgendes Video fasst die Dos and Don´ts in der Handhabung von CBD Öl noch einmal kurz zusammen:

Video: 6 Dos and Don'ts in der Handhabung mit CBD Öl

Ausgelaufenes CBD Öl – Was nun?

Was tun, wenn der Fall der Fälle eingetreten ist und es doch zum Auslaufen des CBD Öls gekommen ist? Erstmal Ruhe bewahren – auf den ersten Blick sieht es oft schlimmer aus, als es wirklich ist. Bereits ein paar Tropfen Öl reichen, damit sich das Etikett unschön verfärbt – und das ohnehin schon kleine Fläschchen leer wirkt. Säubern Sie es am besten mit einem Stück Küchenrolle und achten Sie darauf, dass insbesondere das Gewinde wieder trocken ist.

Im Zweifelsfall: CBD Produkte für unterwegs

Haben Sie genug von der Dosierung mit Pipette oder ist Ihnen das Öl schon einmal in der Tasche ausgelaufen? Für unterwegs gibt es auch praktische Alternativen: CBD Kapseln oder der CBD Mundspray sind vergleichsweise unkompliziert in der Handhabung und eine effektive Alternative. So müssen Sie auf Reisen oder im Urlaub Ihre Routine nicht unterbrechen.

Fazit

Grundsätzlich sollten CBD Fläschchen mit einem hochwertigen Verschluss nicht auslaufen – dennoch kann es hin und wieder vorkommen, dass wertvolle Tropfen verloren gehen. Hauptgrund für ein ausgelaufenes CBD Fläschchen ist in den meisten Fällen ein mit Öl verschmiertes Gewinde. Hygiene ist deshalb das A und O, um ein Auslaufen zu verhindern. Gemeinsam mit der richtigen Handhabung und Lagerung können lästiges Auslaufen und Kleckern verhindert werden. Und im Zweifelsfall gibt es immer noch CBD Kapseln – als praktische und vor allem sichere Alternative für unterwegs.