In Deutschland ist Cannabidiol als Reinsubstanz (kristallines Pulver) seit kurzem rezeptpflichtig. Naturextrakte, Öle oder Extrakte sind davon ausgenommen.

Das CBD immer öfter als Medikament gesehen wird sind die guten Erfolge in der Erfahrungsmedizin. Zudem ist das Epilepsie-Medikament Epidiolex in einer erfolgreichen Testphase.

Die Rezeptpflicht sorgt einerseits für Sicherheit aufgrund einer gleichbleibenden und adäquaten Dosierung – es gibt Präparate die leider nicht das halten was sie versprechen- deswegen ist auf eine Standardisierung der CBD-Produkte und ein konstantes Einnahmeverhalten zu achten.

Cannabis-Extrakte und CBD-haltige Öl sind weiterhin rezeptfrei und legal erhältlich! Es darf auf der Packung, am Etikett oder im allerdings nicht behauptet werden, dass es sich um ein Medikament mit  einer bestimmten gesundheitliche Wirkungen/Indikation handelt.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen:
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung und sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Verhütung von Krankheiten gedacht. Sie ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information oder Produkte ergeben. Die abgebildeten CBD-Produkte und Mikronährstoffe werden als Nahrungsergänzungsmittel angeboten, stellen keinesfalls einen Ersatz für irgendein verschriebenes Medikament dar und dürfen bei Schwangerschaft oder Stillen nicht angewendet werden. Alle Texte erheben weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden.